Dringender Handlungsbedarf in der Gambacherstraße

10.09.2019 Freie Wähler Hohenthann machten sich ein Bild von der Gambacher Straße.

Zu einem Vor-Ort-Termin an der Gambacher Straße im Gemeindegebiet Hohenthann trafen sich einige Mitglieder der Freien Wähler Hohenthann. Hier zeigte sich einmal mehr, dass dringender Handlungsbedarf im Bereich der Straßeninstandsetzung besteht. „Die Gambacher Straße ist ein Paradebeispiel für den schlechten Zustand so mancher Straße in unserer
Gemeinde“, so FW-Bürgermeisterkandidat Rudi Zieglmayer. „Wir wohnen hier im ländlichen Raum, öffentlicher Personennahverkehr ist quasi nicht vorhanden. Umso wichtiger ist eine gute Verkehrsinfrastrukturausstattung für die Bewohner der Gemeinde.“ Es gelte daher, ein fundiertes
Straßensanierungskonzept mit Budget für die nächsten Jahre zu erstellen. „Wie ist der aktuelle Zustand der innerörtlichen kommunalen Gemeindestraßen und der Ortsdurchfahrten? Welche Förderungen sind möglich? Wie kann die Finanzierung gesichert werden? Das sind nur einige Fragen, die im Rahmen dieses Konzeptes gestellt werden müssen“, führt Robert Müller aus.

Vor Ort in der Gambacherstraße in Hohenthann

Es geht um langfristige Lösungen

Tatsache ist, dass viele Wege im Alltag ausschließlich im Nahbereich und damit auf kommunalen Verkehrswegen zurückgelegt werden. Die kommunalen Straßen dienen zugleich als Anfangs- und Endpunkt aller übrigen Wege. „Sie erschließen in unserer Gemeinde die Räume und sorgen für die Anbindung an die Fernverkehrssysteme. Zudem sind sie wichtiger Bestandteil des Ortsbildes“, so Stefan Blechschmidt, Vorsitzender der Freien Wähler Hohenthann. Unterhalt und Sanierung der Gemeindestraßen würden daher zu den Pflichtaufgaben einer Gemeinde gehören. „Nur ständige Ausbesserungsarbeiten bringen hier jedoch keine langfristige Besserung“, ist Rudi Zieglmayer überzeugt. In diesem Zusammenhang weist er auch auf den geringen Anteil an straßenbegleitenden Radwegen hin, die im Gemeindegebiet noch stark ausbaufähig wären und mit denen der Anteil an klimafreundlicher Fortbewegung gesteigert werden könnte. „Sollte die Strategie des ‚Nichtstuns‘ weiter fortgeführt werden, stehen wir in einigen Jahren vor einem Sanierungsberg, der nicht mehr bewältigt werden kann – sowohl personell als auch finanziell.“

Nominierungsversammlung am Mittwoch den 25.09.2019

Liebe Mitglieder der Kreisvereinigung und des Kreisverbandes
im Landkreis Landshut, ich darf Sie im Namen unseres Landrates Peter Dreier sowie der beiden Vorstandschaften recht herzlich zur Nominierungsversammlung unseres Landratskandidaten für die
Kommunalwahl am 15.03.2020 einladen.
Tagesordnung
1) Begrüßung der Vorsitzenden
2) Feststellung der fristgerechten Ladung und der Beschlussfähigkeit
3) Grußwort des Bundes- und Landesvorsitzenden Hubert Aiwanger, MdL, Staatsminister
4) Wahl des Versammlungsleiters und eines Schriftführers
5) Wahl eines Beauftragten für den Wahlvorschlag
6) Wahl eines stellvertretenden Beauftragten für den Wahlvorschlag
7) Feststellung der Anzahl der Abstimmungsberechtigten
8) Vorschlag Landratskandidat
9) Vorstellung des Landratskandidaten
10) Wahl des Landratskandidaten
11) Abstimmung über Listenverbindung
12) Sonstiges, Wünsche und Anträge

gez. Vorstand der Kreisvereinigung und des Kreisverbandes der FW Landshut

Der Kirchplatz in Schmatzhausen soll saniert werden – die Freien Wähler machten sich ein Bild

Die passende Lösung finden

Schmatzhausen. Dass der Kirchplatz in Schmatzhausen in einem schlechten Zustand und eine Sanierung notwendig ist, darüber herrscht im Gemeinderat der Gemeinde Hohenthann Einigkeit. Wie diese Generalsanierung jedoch aussehen soll, ist nach Meinung der Freien Wähler aber noch genau zu überdenken, wie bei einem Vor-Ort-Besuch des Ortsverbandes in Schmatzhausen zum Ausdruck kam. Der Kirchplatz befindet sich in Privatbesitz und wird zum Teil von der Öffentlichkeit genutzt. Da ein Verkauf an die Gemeinde Hohenthann zurzeit nicht möglich ist, wurde vor Kurzem mit dem Grundstücksbesitzer ein Pachtvertrag über eine Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Dies macht eine Sanierung in den kommenden Jahren möglich. „Ohne Zweifel, die aktuelle Situation ist zu verbessern. Die Frage ist nur, zu welchem Preis“, erörterte Rudi Zieglmayer, Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, die Überlegungen des Ortsverbandes.

Die Freien Wähler vor Ort in Schmatzhausen

Vertretbar und praktikabel
Geplant ist eine Generalsanierung des Platzes inklusive Unterbau und Wasserführung. Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurden den Anwesenden drei Varianten der Bodengestaltung vorgestellt: Asphaltierung, Beton- und Granitpflaster. Durch das ALE (Amt für ländliche Entwicklung) werden die Varianten Beton- und Granitpflaster gefördert, bei der Gemeinde würde bei der Ausführung eines Granitpflasters ein Anteil von ca. 170.000 Euro verbleiben, die anderen Varianten liegen kostenmäßig knapp darunter. „Aus unserer Sicht sind diese Kosten eine zu hohe Belastung für die Gemeinde. Man sollte nicht vergessen, das Grundstück bleibt weiterhin in privater Hand und ist keine Gemeindefläche“, so Ortsverband-Vorsitzender Stefan Blechschmidt. Es sollte daher darüber nachgedacht werden, eine kostengünstigere Lösung zu finden, die nicht nur für die Gemeinde vertretbar, sondern die auch praktikabel ist – Stichwort Barrierefreiheit. „Denken wir nur an ältere Bürgerinnen und Bürger, die vielleicht mit Rollator zur Kirche kommen. Diesen würde ein Pflaster den Weg vermutlich erschweren“, führte Rudi Zieglmayer weiter aus. „Momentan ist der Platz asphaltiert. Vielleicht würde es ja ausreichen, diesen Asphalt – nach Unterbau und Wasserführung – auszubessern und so mit geringerem Kostenaufwand ein stimmiges Bild zu schaffen.“  

Rudi Zieglmayer ist Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler Hohenthann

Mit klarer Linie in die Zukunft

Rudi Zieglmayer ist Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler Hohenthann

Hohenthann 22.07.2019. Mit einem überragenden Ergebnis wurde Hohenthanns zweiter Bürgermeister Rudi Zieglmayer zum Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler nominiert. Die zahlreich erschienenen Mitglieder des Ortsverbandes sprachen dem Kandidaten einstimmig ihr Vertrauen aus.

Unser Bürgermeisterkandidat Rudi Zieglmayer: 1. Reihe Mitte mit den Mitgliedern der Freien Wähler

Kommunalwahl 2020

am Sonntag, den 15.03.2020
Wahl des Bürgermeisteramtes
und der Gemeinderäte

Redaktionsstand: 11.09.2019

Hier finden Sie Informationen
der Freien Wähler in der Gemeinde Hohenthann
zur Kommunalwahl 2020.
Die Informationen werden laufend ergänzt.

Links in das Internet:
Bayern Wahlrecht
Bundeszentrale für politische Bildung

Unser Kandidat für das Bürgermeisteramt
Rudi Zieglmayer
2. Bürgermeister, ledig, 45 Jahre jung
Ringberater des LKV Bayern e.V.
Lesen Sie hier mehr.

Rudi Zieglmayer

Unsere Kandidaten für den Gemeinderat:
Demnächst erfahren Sie mehr .

01 N.N.02 N.N.03 N.N.04 N.N.
N.N.N.N.N.N.N.N.
N.N.N.N.N.N.N.N.
N.N.N.N.N.N.N.N.

Unsere Wahlveranstaltungen 2020

Donnerstag
09.01.2020
19.30 Uhr
Auftakt-
veranstaltung
TürkenfeldGasthaus Müller
Dienstag
14.01.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungWeihenstephanHatzl Stadl
Donnerstag
16.01.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungWachelkofenGasthaus Veitl
Donnerstag
23.01.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlung
Jungwähler ab 18
HohenthannBrauerei Gasthof
Dienstag
28.01.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungGrafenhaunGasthaus Heckner
Donnerstag
06.02.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungEberstallGasthaus Pitzl
Dienstag
11.02.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungOberergoldsbachGasthaus Kammermeier
Dienstag
18.02.2020
19.30 Uhr
Informations-versammlungSchmatzhausenGasthaus Pichlmeier
Donnerstag
05.032020
19.30 Uhr
Abschluss-
veranstaltung
HohenthannGasthaus Vilser

Unser Wahlprogramm
Demnächst erfahren Sie mehr.